Aktuelles

Stand der eRechnung im Maschinen- u. Anlagenbau 2019
Mit EU Richtlinie 2014/55 über die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen wurde eine europäische Norm geschaffen, die in Deutschland sehr spät in nationales Recht übernommen wurde. Danach müssen sich auch Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus künftig richten sofern sie in den öffentlichen Sektor liefern.
Digitale Angebote erfolgreich vermarkten
Leitfaden zur Kommerzialisierung von digitalen Produkten und Services
Gehaltsstudie
Die VDMA Gehaltsstudie wird 2019 aktualisiert! Beteiligen Sie sich an der Erhebung, und Sie bekommen die Ergebnisse kostenlos!
Marketing Controlling zwischen Effektivität, Effizienz und Kundenzufriedenheit
Da der heutige Marketingverantwortliche sich gegenüber seiner Geschäftsführung für die Ausgaben des Marketings immer öfter rechtfertigen muss, nimmt dies der VDMA zum Anlass seine Erfahrungen aus der Mitgliedschaft zu bündeln und 3 Handlungskategorien des Marketing- Controllings zu formulieren.
Fit for Quality
Wollen Sie wissen, wie gut Ihr Qualitätsmanagement im Vergleich zu den Besten in der Branche ist? Dann nutzen Sie die Ergebnisse der „Fit for Quality“- Auswertung der VDMA-Benchmarks Qualitätsmanagement! In diesem Ansatz haben wir 22 Erfolgsfaktoren identifiziert, die direkt auf die Wirksamkeit Ihres Qualitätsmanagements wirken.
Neue Regeln für die Auditierung von integrierten Managementsystemen
Heute werden in den Unternehmen unterschiedliche Managementsystemanforderungen in ein Managementsystem integriert. Bisher war es allerdings nur bedingt möglich, ein integriertes Managementsystem zu auditieren und zu zertifizieren. Mit der Überarbeitung des Mandatory Documents (MD) 11 des International Accreditation Forums (IAF), initiiert durch den VDMA Arbeitskreis Qualität & Management, ist dies nun möglich.
Innovation und Qualität – ein Widerspruch?
Mit Innovation und Qualität prallen zwei unterschiedliche Grundverständnisse aufeinander, die im Unternehmen in einem gewissen Spannungsverhältnis zueinanderstehen. Beides sind wichtige Erfolgsfaktoren, die in unterschiedlichen Phasen ansetzen.
Vertrieb der Zukunft: Steigerung des Kundennutzens
Wenn in Zukunft der vertriebliche Erfolg in der schnelleren Erkennung von Kundennutzen begründet liegt, so ist der Vertrieb nicht nur mit neuen Technologien auszustatten, sondern auch kulturell sowie organisatorisch neu aufzustellen.
Produktmanagement zwischen Effizienz und Komplexität
Der Dreiklang zwischen Marktintelligenz, Produktentwicklung und Produktlebenszyklus
Investitionen in Industrie 4.0 – es rechnet sich doch!
Mit welchen Investitionen und laufenden Kosten muss man für Digitalisierungsprojekte rechnen? Welcher greifbare und in Zahlen auszudrückende Nutzen zeigt, ob, wie und wann sich diese Investition für das Unternehmen auszahlt?
Checkliste und Textbausteine für Geschäftsberichte
Unternehmen erstellen freiwillig oder nach gesetzlicher Verpflichtung Geschäftsberichte. Zwar sind die Vorgaben hierzu nicht stringent geregelt, doch sollte der Inhalt den Anforderungen entsprechen. Zur Unterstützung hat der VDMA für seine Mitgliedsunternehmen zwei Werkzeuge bereitgestellt: die Checkliste zur Vollständigkeit und Textbausteine.
Managementbewertung - die ungeliebte Pflichtübung
Die Managementbewertung bewertet das Managementsystem und seine Spielregeln und nicht die Zielerreichung. Sie dient der Geschäftsführung dazu zu bewerten, ob das System geeignet ist, die individuellen Ziele der Organisation zu unterstützen.
Coaching: Starke Mitarbeiter für ein starkes Unternehmen
Neben der Verbesserung der Führung gibt es weitere wichtige Gründe, Coaching als Instrument zur Weiterentwicklung des Unternehmens für den Mittelstand stärker zu entdecken. Mit diesem Blickpunkt wollen wir das Instrument Coaching näherbringen und darüber aufklären.
Unternehmensnachfolge mit dem Schwerpunkt auf Coaching
Unternehmer sind entscheidungsfreudige Menschen. Die selbstständige Tätigkeit erfordert strategischen Weitblick und rasche flexible Aktionen im Tagesgeschäft, um dauerhaft erfolgreich zu sein. Lebenserfahrung, Kreativität und das technisch-kaufmännische Know-how sind die wertvollsten Führungsinstrumente für einen Unternehmenslenker. Beim Thema Generationennachfolge stoßen Entscheider allerdings häufig an ihre emotionalen Grenzen.
Studie Führung und Innovation in Zeiten der Digitalisierung
Gut 71 Prozent der Unternehmen sehen die Digitalisierung als eine der zentralen strategischen Prioritäten, jedoch nur 27 Prozent der Unternehmen sind mit dem aktuellen Stand der Digitalisierungsaktivitäten zufrieden – knapp 25 Prozent sehen sogar erheblichen Verbesserungsbedarf.
Do. 21.03.2019  09:00 - 12:00 Uhr
G-ELIT Präzisionswerkzeug GmbH, Berlin
Aktuelle Gerichtsentscheide, anstehende Gesetzesänderungen und Fragen der Teilnehmer bestimmen den Erfahrungsaustausch.
Do. 21.03.2019  10:00 - 16:45 Uhr
Hamburg
Informations- und Erfahrungsaustausch, den die Berater der Hermesdeckung des Bundes gemeinsam mit dem VDMA gestalten.
Do. 21.03.2019  11:00 - 16:00 Uhr
VDMA, Raum 8
am 21. März 2019 in Frankfurt
Do. 21.03.2019  13:00 - 17:00 Uhr
Aachen
Anhand der LabTouren stellt ProduktionNRW Möglichkeiten der Digitalisierung vor und gibt Unternehmen Impulse zur Umsetzung von entsprechenden Projekten im eigenen Unternehmen. Die LabTour ermöglicht dieses Mal einen Einblick in den Demonstrationswerkzeugbau des WZL der RWTH Aachen.
Investitionsrechner 4.0
Frau Illner gibt einen kurzen Überblick über die Anwendungsgebiete und den Nutzen des VDMA-Investitionsrechner 4.0
Kalkulationsschema Personalnebenkosten 2018
Bei dem Kalkulationsschema Personalnebenkosten handelt es sich um eine Modellrechnung zur Ermittlung des kalkulatorischen Zuschlags für direkt und indirekt lohnabhängige Kosten.
Einschätzung zur Kostenentwicklung 2019
Die jährliche Einschätzung des VDMA zur Kostenentwicklung auf den Beschaffungsmärkten und in den Bereichen Personal- und Sonstige Kosten liegt jetzt für das Jahr 2019 vor.