VDMA-Benchmarks Personalarbeit

Zur Aktualisierung der VDMA-Benchmarks Personalarbeit 2017 (Basis überwiegend 2016) konnten wir 141 Teilnehmer gewinnen. Somit ist es auch in diesem Jahr wieder möglich valide Ergebnisse zur Verfügung zu stellen.

Die Benchmarks zur Personalarbeit geben einen Überblick über den Stand der Personalarbeit im Maschinen- und Anlagenbau.

Beispiele aus den Ergebnissen:

  • Die Investitionen in die Personalarbeit steigen besonders in kleineren Unternehmen.
  • Karriereplanung hat gegenüber 2014 an Bedeutung gewonnen.
  • Stressprävention ist in 35 % der Unternehmen umgesetzt.
  • Über 60% der Unternehmen arbeiten im Personalmarketing mit Hochschulen zusammen
  • Eine große Streubreite gibt es bei den Benchmarks Rekrutierungskosten (Durchschnitt 3.800 Euro) und Vakanzzeiten (durchschnittlich 73 Tage).
  • Die Weiterbildungskosten und -tage sinken weiter. Ein Effekt des Lernens am Arbeitsplatz?
  • Der durchschnittliche Krankenstand ist leicht gestiegen auf 5,2 %
  • Die Fluktuationsquote bei den Eigenkündigungen ist von 2 % auf 2,8 % gestiegen

Downloads